Skip to Content

Grüner Smoothie Vol. III

Das Rezept ist für eine Portion berechnet, die Vorbereitungszeit beträgt 5 Minuten, die Zubereitungszeit beträgt 5 Minuten.

Zutaten:
50g Feldsalat
50g Spinat
50g Mango
50g Ananas
50g Himbeeren
1/2 Kiwi
1EL Cashewmus
1 TL Leinsamen
25g veganes Proteinpulver
150-200ml Wasser (Menge variiert je nach Vorliebe der Festigkeit)
Optional: 1 TL Honig oder 100ml Apfelsaft, Stevia

Zubereitung:
Alle Zutaten werden in den Mixer gegeben und bis zur gewünschten Konsistenz gemixt. Im Hinblick auf den hohen Fruchtzuckergehalt max. 1 Portion Obst. Samen sind wichtig im Hinblick auf lebenswichtige ungesättigte Fettsäuren und verdauungsfördernde Ballaststoffe.

Kokosnuss-Hühnchen-Nuggets mit grünen Chips

Hühner-Nuggets – zweifellos eines der köstlichsten und beliebtesten Lebensmittel bei Fast Food Ketten. Ob bei Geburtstagsfeiern, als Snacks nach der Schule oder ein Riesenteller zum Abendessen. Doch wer weiß, was tatsächlich in diesen fragwürdig geformten Stücken ist.
Dass diese stark frittierten Leckerbissen jedoch nicht die gesündeste Wahl sind, ist dem einen oder anderen vielleicht erst im Laufe der Zeit bewusst geworden.
Auf jeden Fall besteht die Möglichkeit, einen etwas gesünderen Ernährungsweg einzuschlagen – und dies beinhaltet ein wenig Hilfe von Mandelmehl! Ob für einen ernsthaft gesunden Snack nach der Schule für Ihre Kleinen oder einfach für ein schnelles und einfaches Abendessen – hier finden Sie ein einfaches Rezept für klassische Hühnernuggets (viel besser als die im Laden gekaufte Option) mit einer Beilage knuspriger grüner Chips!

Das Rezept ist für vier Portionen berechnet, die Vorbereitungszeit beträgt 10 Minuten, die Zubereitungszeit beträgt 12 Minuten.

Zutaten (für die Nuggets):
2 Bio-Hähnchenbrüste, 1 cm dick in Streifen geschnitten
1/3 Tasse Mandelmehl
1/3 Tasse Quinoa Mehl
2 Esslöffel Pfeilwurzelmehl
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Ei
1 Esslöffel Sesam
1/2 Tasse Mineralwasser
1/2 Teelöffel Pfeffer
1/2 Teelöffel Salz
3 Esslöffel Kokosöl zum Braten

Zubereitung:
Backofen auf 180°C vorheizen. In einer Schüssel alle Teigzutaten glatt rühren.
Kokosöl in der Pfanne auf mittlere Hitze erhitzen.
Hähnchenbruststreifen mit einem geschlitzten Löffel oder einer Gabel in den Teig tauchen, in Öl geben und auf jeder Seite 2 Minuten braten.
Alle Streifen auf ein Backblech legen und 4 Minuten backen, bis alles durchgegart ist. Bis zum Servieren auf ein Papiertuch legen. Mit grünen Pommes servieren.

Zutaten (für die Green Chips):
4 Grünkohlstiele, Blätter entfernt, gewaschen und in kleine Stücke zerreißen.
2 Esslöffel Hefeflocken
1 Esslöffel. Olivenöl (oder Kokosöl, je nachdem, welchen Geschmack Sie bevorzugen)
Salz

Zubereitung:
In einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech die Grünkohlstücke auslegen und im Olivenöl einmassieren. Mit Hefeflocken und Salz bestreuen. Bei 180°C im Ofen 12 Minuten backen (oder bis sie knusprig sind).

Auch der Bauer isst Salat! (Farmer’s Salad)

Der Bauernsalat eignet sich hervorragend als Beilage und Hauptgericht. Das einzige, was Sie benötigen, sind eine Handvoll Zutaten, ein bisschen hacken, mischen und fertig!

Fügen Sie nach Belieben Ihre Proteinquelle hinzu, um eine größere Mahlzeit daraus zu machen. Beträufeln Sie Ihn mit Ihrem Lieblingsdressing oder halten Sie es einfach mit Essig & Öl und Salz & Pfeffer nach Geschmack. Yum Yum Yum!

Das Rezept ist für eine Portionen berechnet, die Vorbereitungszeit beträgt 5 Minuten, die Zubereitungszeit beträgt 5 Minuten.

Zutaten:
½ geröstete Zucchini
½ Paprika – in Scheiben geschnitten oder gewürfelt
½ Tomatenwürfel
½ Tasse gekochte Quinoa
1 kleine Handvoll Rotkohl, zerkleinert
½ Avocado
Nach Belieben eine Portion „Proteinquelle“ (ich mag Lachs, Huhn, Tempeh oder Tofu)

Zubereitung:
Geben Sie alle Zutaten in einen Salatteller (so dekoriert, wie Sie es möchten) und beträufeln Sie diese mit Ihrem hausgemachten Lieblingsdressing.
Tipp: Bereiten Sie einen großen Salat zu und bereiten Sie einige Portionen für eine Mahlzeit am nächsten Tag vor.

Genießen Sie diese Vitaminbombe!

Grüner Smoothie Vol. II

Das Rezept ist für eine Portion berechnet, die Vorbereitungszeit beträgt 5 Minuten, die Zubereitungszeit beträgt 5 Minuten.

Zutaten:
150g Blumenkohl
50g Mango
1 TL Leinsamen
1 TL Weizenkleie
25g veganes Proteinpulver
150-200ml Wasser (Menge variiert je nach Vorliebe der Festigkeit)
Optional: 1 TL Honig oder 100ml Apfelsaft, Stevia01

Zubereitung:
Alle Zutaten werden in den Mixer gegeben und bis zur gewünschten Konsistenz gemixt. Im Hinblick auf den hohen Fruchtzuckergehalt max. 1 Portion Obst. Samen sind wichtig im Hinblick auf lebenswichtige ungesättigte Fettsäuren und verdauungsfördernde Ballaststoffe.

Leicht, frisch und voller Protein. Sagen Sie „Hallo“ zum Halloumi & Linsensalat!

Halloumi & Linsensalat

Der Halloumi & Linsensalat ist die perfekte, leichte & zufriedenstellende Mahlzeit für unterwegs, da er kohlenhydratarm und proteinreich ist.
Von der Zubereitung bis zum Verzehr sind es weniger als 30 Minuten und daher eine tolle nahrhafte & schnelle Mahlzeit zur Wochenmitte.

Das Rezept ist für zwei Portionen berechnet, die Vorbereitungszeit beträgt 10 Minuten, die Garzeit beträgt 15 Minuten.

Zutaten:
200 Gramm Halloumi, in 1 cm dicke Platten geschnitten
1 Tasse braune Linsen, gewaschen
300 Gramm Kirschtomaten
½ Zucchini, geschält
2 Zweige Dill
2 Zweige flache Petersilie
4 Medjool Datteln, fein gehackt
1 große Prise Alfalfa Sprossen
1 Esslöffel Kokosöl

Dressing:
2 Esslöffel Olivenöl
5 Zweige Basilikum, fein geschnitten
1 Esslöffel Hefe
¼ Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel

Zubereitung:
In einem mittelgroßen Topf 4 Tassen Wasser zum Kochen bringen.
Fügen Sie Ihre gespülten Linsen hinzu und köcheln Sie schnell für 10 Minuten, bis sie durchgekocht sind, und rühren Sie diese häufig um.
In der Zwischenzeit bereiten Sie das Dressing zu und stellen Sie es beiseite.
Sobald die Linsen gekocht sind, seihen & spülen Sie diese ab und geben Sie diese in eine große Schüssel.
Erhitzen Sie das Kokosöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze.
Fügen Sie den Halloumi hinzu und braten Sie ihn auf jeder Seite goldbraun an.
Nach der Hälfte des Garens des Halloumi fügen Sie die Kirschtomaten hinzu und rühren Sie vorsichtig, bis sich die Haut der Tomaten löst.
Sobald die Halloumi- und Kirschtomaten gekocht sind, nehmen Sie diese aus der Pfanne und geben Sie diese zur Linsenmischung.
Mischen Sie alles großzügig und teilen Sie die Menge in 2 Schalen.
Beträufeln Sie den Salat mit den frischen Kräutern, Sprossen und Dressing und dann lassen Sie es sich schmecken!

Genießen Sie ihn!

Banana & Coconut Protein Cake

Dieses Rezept entstand durch eine Kollegin nach dem Versuch, ein weiches glutenfreies Bananenbrot zu perfektionieren.
Der hohe Proteingehalt dieses Kuchens beruht auf dem Protein in Mandelmehl und Chiasamen und hilft Ihnen, sich nach einer Scheibe voll zu fühlen, da Chiasamen sehr sättigend sind. Sie haben auch die Vorteile von Omega-3 in Chiasamen mit vollständig in allen 9 Aminosäuren. Kokosöl ist reich an Laurinsäure, um Bakterien und Viren zu bekämpfen. Dies ist ein gesunder Kuchen, also genießen Sie es!

Zutaten:
4 EL Chiasamen
1 Tasse Kokoswasser
5 mittelgroße Eier
3 EL Reismalzsirup
¼ Tasse kaltgepresstes Kokosnussöl (erwärmt und dadurch flüssig)
3-4 reife Bananen
2 Tassen Mandelmehl
½ Tasse Kokosraspeln
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 TL reine Vanilleessenz oder ¼ Vanilleschote (längs geschnitten und abgekratzt)
1 EL Apfelessig
Ein Hauch von Himalaya-Salz

Zubereitung:
1. Die Chiasamen 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren in Kokoswasser einweichen (dies ergibt eine Gelkonsistenz).
2. Bei stetigem Rühren mit dem Rührgerät fügen Sie Eier, Reismalzsirup und Kokosöl hinzu
3. Fügen Sie Bananen hinzu und rühren Sie weiter, bis sie relativ glatt sind (ein paar Bananenstücke sind kein Problem).
4. In einer großen Schüssel Mandelmehl, Kokosnuss, Backpulver, Zimt und Vanille vermischen
5. Ei-Bananen-Mischung mit Mandelmehl-Mischung in eine Schüssel geben und umrühren
6. In Kokosnusswasser und Apfelessig getränkte Chiasamen zur Mandelmehlmischung geben und umrühren, bis alles gut vermischt und klumpenfrei ist
7. In ein ausgekleidetes Brot oder eine Kuchenform gießen und in einem gemäßigten Ofen bei 180 ° Celsius backen und ca. 40 Minuten oder bis ein Spieß oder Messer sauber herauskommt, wenn es in die Mitte eingeführt wird.
Bitte beachten Sie, dass Kuchen und Brote, die mit eingeweichten Chiasamen gebacken wurden, sehr feucht und anfangs fast ein wenig ungekocht erscheinen. Die Chiasamen neigen jedoch dazu, mehr Feuchtigkeit aufzunehmen, und der Kuchen wird über einige Stunden und über Nacht etwas weniger feucht und am Ende locker leicht und weich zum Verzehren.

Tofu Nourish Bowl

Das Rezept ist für zwei-vier Portionen berechnet, die Vorbereitungszeit beträgt 10 Minuten, die Zubereitungszeit beträgt 50 Minuten.

Zutaten (Tofu):
1 Block fester Tofu
1/2 Tasse Semmelbrösel/Paniermehl (glutenfrei, optional)
2 EL getrocknete Gemüsebrühe
1 EL Sesam
Sojamilch

Zutaten (Nourish Bowl):
1/2 Tasse gemischter brauner und wilder Reis (gekocht)
Gurkenscheiben
zerkleinerter Rotkohl
geschnittene Zuckererbsen
Rettichscheiben
in Juliette-Streifen geschnittene Karotte
2-3 EL Edamame Bohnen

Zutaten (Sauce):
4 EL roher Honig oder brauner Reissirup
1 TL Tamari
1 TL Sesamöl
1/2 TL chinesisches 5 Gewürz
Chiliflocken nach Geschmack

Zubereitung:
Tofu trocken tupfen und in Dreiecksformen oder eine beliebige Form schneiden (ca. ½ cm dick)
Paniermehl, Sesam und Gemüsebrühe in einer Schüssel vermischen.
In eine separate Schüssel etwas Sojamilch geben. Genug, um Tofu-Stücke einzutauchen.
Tauchen Sie die Tofu-Stücke in die Sojamilch und dann in die Paniermehlmischung und achten Sie darauf, dass sie gleichmäßig überzogen sind.
Den Tofu auf einem Backblech verteilen und bei 180 ° C ca. 30 – 40 Minuten backen, bis der Tofu knusprig und innen noch weich ist.
Stellen Sie die Tofu-Schüssel mit dem Reis als Basis zusammen (für ein anderes Mal bleibt viel Tofu übrig) und legen Sie den Tofu und das Gemüse nach Belieben in die Schüssel.
Für die Sauce alle Zutaten der Sauce in einer kleinen Schüssel vermischen und mit einem Löffel gut vermischen. Über die Tofu-Schüssel träufeln und genießen.

Matcha Waffeln…Yummie!

Lassen Sie Ihren Morgen mit grünen Matcha-Waffeln erstrahlen!

Diese Schönheiten schmecken nicht nur fantastisch, sie sind auch mit Antioxidantien beladen, die eine strahlende Haut- und Herzgesundheit unterstützen, sowie Koffein und L-Theanin enthalten, um Ihren Morgen zu beginnen!

Warum ich Matcha liebe:
Matcha-Pulver AKA-Grüntee-Pulver wird aus fein gemahlenen Grüntee-Blättern hergestellt. Es ist voller Antioxidantien und bietet mehr als nur trinkenden grünen Tee, denn Sie verzehren das gesamte Blatt. Diese Antioxidantien helfen nicht nur gegen freie Radikale – sie tragen auch dazu bei, dass unsere Haut schön und faltenfrei bleibt. Ebenso helfen sie, das LDL-Cholesterin zu senken und so das Risiko von Herzerkrankungen zu verringern.

Wenn Sie einen Tausch für Ihren Morgenkaffee wünschen, ist Matcha eine gute Wahl. Einfach zuzubereiten, fügen Sie einfach Wasser oder heiße Milch hinzu. Matcha enthält sowohl Koffein als auch L-Theanin, um Ihnen an diesem Morgen Auftrieb zu geben. Der Bonusvorteil von L-Theanin hilft, diesen Koffeinabsturz zu verhindern und sorgt für dauerhafte Wachsamkeit. L-Theanin hilft auch dabei, Alpha-Gehirnwellen zu induzieren, um sich wach und dennoch entspannt zu fühlen. Lust auf einen ruhigen und produktiven Morgen? Ja bitte!

Matcha ist auch eine großartige Quelle für Chlorophyll, das den Körper entgiftet, indem es an Schwermetalle bindet und das Blut alkalisiert. Probieren Sie noch heute unsere Matcha-Waffeln, mit so vielen guten Gründen, Matcha in Ihre Ernährung aufzunehmen!

Waffeln + Matcha = ein Frühstück Matcha Made in Heaven!!!

Das Rezept ist für 10 Waffeln berechnet, die Vorbereitungszeit beträgt 5 Minuten, die Zubereitungszeit beträgt 10 Minuten.

Zutaten:
1 ¼ Tassen weißes Dinkelmehl
3 Esslöffel goldener Puderzucker oder 6 Tropfen Stevia
2 Esslöffel Backpulver
1 Esslöffel Matcha
2 Esslöffel goldener Puderzucker oder 6 Tropfen Stevia
Prise Salz
1 Ei
¼ Tasse Oliven- oder Macadamianussöl
½ Teelöffel Vanille-Essenz oder Paste
1 Tasse Kokosmilch

Zutaten (Toppings):
1 Banane, in Scheiben geschnitten
250 g Erdbeeren, Himbeeren oder Brombeeren
200 g Kokosjoghurt

Zubereitung:
Mehl mit Backpulver und Matcha-Pulver sieben.
Salz und Zucker hinzufügen.
Fügen Sie die restlichen Zutaten hinzu und mischen Sie, bis der Teig glatt ist.
¼ Tasse in den Waffeleisen geben und 4 Minuten backen lassen.
Garnieren Sie die Waffeln mit Banane, Beeren und Kokosjoghurt.

Genießen Sie Ihr super leckeres, aufladendes Frühstück!

Grüner Smoothie Vol. I

Das Rezept ist für eine Portion berechnet, die Vorbereitungszeit beträgt 5 Minuten, die Zubereitungszeit beträgt 5 Minuten.

Zutaten:
1 halbe Mango (geschält)
1 Handvoll Blattspinat
1 TL Leinsamen
2 EL veganes Proteinpulver
150-200ml Wasser
Optional: 1 TL Honig oder 100ml Apfelsaft, Stevia

Zubereitung:
Alle Zutaten werden in den Mixer gegeben und bis zur gewünschten Konsistenz gemixt. Obstsorten können je nach Geschmack frei gewählt werden. Im Hinblick auf den hohen Fruchtzuckergehalt max. 1 Portion Obst. Samen sind wichtig im Hinblick auf lebenswichtige ungesättigte Fettsäuren und verdauungsfördernde Ballaststoffe.

 

Kabalagala (Pfannkuchen aus Uganda)

Zutaten:
500g Maniokmehl
6 reife Babybananen
Öl zum Frittieren

Zubereitung:
Die Bananen schälen und zu einem feinen und wässrigen Brei zerdrücken. Die Hälfte des Mehls hinzufügen und zu einem ziemlich festen Teig verkneten. So lange Mehl hinzufügen, bis der Teig nicht mehr an den Fingern klebt. Den Teig auf einem Brett etwa 2 cm dick ausrollen. Mit einem Messer oder Glas den Teig rund ausstechen.
Das Öl erhitzen, bis es fast raucht. Die Teigstücke so lange frittieren, bis sie braun und gar sind. Das Öl abtupfen und die Pfannkuchen zum Tee oder als Imbiss reichen.