PRIVATPRAXIS PHYSIOTHERAPIE
BEHANDLUNG NACH DEM FASZIENDISTORSIONSMODELL

1991 wurde das „faszinierende“ Fasziendistorsionsmodell (FDM) von dem US-amerikanischen Osteopathen, Sport- und Notfallmediziner Dr. Stephen Typaldos entwickelt. Das Behandlungsmodell, das sich zur effektiven Behebung von Beschwerden vielfältiger Ursache eignet.

Mitursachen sind einseitige Bewegungen, Fehlbelastungen, Unfälle vor kurzem oder vor einiger Zeit, Änderungen der Körperstatik beispielsweise durch neue Schuhe oder Einlagen. Unser Körper besteht aus einem Bindegewebsnetz, welches hierdurch irritiert wird und „verkleben“, „sich umbauen“ und „reißen“ kann.

Äußern können Distorsionen sich unter anderem in Form von Fersensporn, Ameisenkribbeln, Rückenbeschwerden, Arthrose, Gelenksteifigkeit, Nackenverspannungen, Tennisarm, Schleudertrauma, Golferellenbogen, Karpaltunnelsyndrom, Bewegungseinschränkungen.

Alle Beschwerdebilder sind irgendwie behandelbar!
Auch wenn sie schwer bis gar nicht zugeordnet oder erklärt werden können.

Das Besondere an der Physiotherapie nach dem Fasziendistorsionsmodell (FDM) ist, dass sie auch Beschwerden erfasst, die von der Schulmedizin nicht erklärt werden können. In meiner privaten Praxis für Physiotherapie erhalten Sie eine individuell auf Sie zugeschnittene Therapie auf der Basis des Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach Stephen Typaldos D.O.. Die Methode ist geeignet, schnellstmögliche Therapieerfolge zu zeigen.

Zaubern kann nur der Zauberer.



WIE LÄUFT DIE BEHANDLUNG AB?

Zu Beginn der Behandlung frage ich Sie gezielt nach Ihren Beschwerden: Wie sind die Empfindungen genau? Wo und wann sind die Beschwerden aufgetreten und wie sind sie entstanden?

Mit Hilfe dieser Hinweise kann ich den Befund erheben und kann Sie entsprechend behandeln. Außerdem teste ich Ihre Bewegungen in Bezug auf die betroffene Körperregion, das Beschwerdegeschehen und den Seitenunterschied hinsichtlich Beweglichkeit und Sensibilität. Das Wichtigste bei der Behandlung ist der subjektive Eindruck des Patienten, deshalb werden Alltagsbewegungen ebenso wie die von Ihnen angegebenen schmerzhaften und eingeschränkten Bewegungen getestet. Dabei können auch vorübergehende Schmerzen auftreten oder sich die vorhandenen Beschwerden auf dem Weg zur Heilung kurzfristig verschlimmern.

 



PREISE & TERMINE

Ein Behandlungstermin ist für 55 Minuten angesetzt und wird mit 90€ bei vorliegendem Privatrezept berechnet.
Ohne Privatrezept werden zusätzlich 19% Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt.
(Stand: 01. Januar 2018)

Die Behandlungstermine werden nach telefonischer Absprache in folgenden Zeiträumen vergeben:
MONTAG: 6.00 – 8.00 Uhr sowie 12.00 – 18.00 Uhr
DIENSTAG: 12.00 – 14.00 Uhr
MITTWOCH: 6.00 – 8.00 Uhr sowie 12.00 – 18.00 Uhr
DONNERSTAG: 12.00 – 14.00 Uhr
FREITAG: 6.00 – 8.00 Uhr sowie 13.00 – 14.00 Uhr  

Ich weise darauf hin, dass Ihre Krankenkasse diese Honorarbeträge möglicherweise nicht voll ersetzt. In diesem Fall ist der Differenzbetrag von Ihnen selbst zu begleichen. 



WAS SOLLTEN SIE WISSEN

  • Sie benötigen für die Behandlungen ein Privatrezept von Ihrem Arzt und überreichen mir den vor Beginn der Therapie unterschriebenen Behandlungsvertrag.
  • Ihnen als Patient/-in wird eine Rechnung bei Abschluss der Therapie ausgestellt, die Sie bei Ihrer privaten Krankenversicherung je nach Versicherungsvertrag zur vollständigen oder auch teilweisen Erstattung einreichen können.
    Es kann sein, dass Ihre Krankenkasse / Beihilfe diese Honorarbeträge möglicherweise nicht
    voll ersetzt. In diesem Fall müssen Sie den Differenzbetrag selbst begleichen. Empfehlenswert ist, vor Beginn der Behandlung zu klären, in welcher Höhe der Versicherer die Kosten der Behandlung trägt.
  • Die Behandlung nach dem Fasziendistorsionsmodell (FDM) kann schmerzhaft sein und erfolgt erfolgsorientiert.
  • Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) kann prinzipiell bei allen Beschwerden am Bewegungsapparat angewendet werden.
  • Folgende Risiken und Nebenwirkungen können nach der Behandlung vorübergehend (einige Stunde bis Tage) auftreten: muskelkaterartige Schmerzen, lokale Rötungen, Blutergüsse und Hautirritationen, vorübergehende Schmerzverstärkung bei jedoch verbesserter Funktion, Kreislaufreaktionen wie Schwindel, Müdigkeit und Schwitzen, in seltenen Fällen kann es zu Muskellähmungen durch Nervenkompression kommen

 



PRIVATPRAXIS PHYSIOTHERAPIE

Die Behandlungen finden in den Therapieräumlichkeiten „Osteopathie am Juxplatz“ in der Heidesheimer 3 in 55124 Mainz-Gonsenheim statt.

Parkmöglichkeiten bestehen in der Regel direkt vor der Haustür auf dem Juxplatzgelände. Wartemöglichkeiten im Vorraum des Therapieraumes. Bedienen Sie sich gerne in dieser Zeit an Getränken und Knabbereien und lassen Sie es sich gut gehen!


 

WEITERGEHENDE INFORMATIONEN ZUM FASZIENDISTORSIONSMODELL